Friends will be Friends

Es war wunderschön die Unbeschwertheit und Ehrlichkeit der zwei zuckersüssen Mädchen zu erleben. Zwei Freundinnen, die es geniessen einfach zusammen zu albern, zu spielen und Zeit miteinander zu verbringen. Freundinnen eben! Eigentlich ist es schade, dass ich im Alltag diese Lebensfreude und Energie meiner Tochter (die kleine süsse Blonde), gar nicht so richtig wahr nehme. Es ist eben der Alltag, schnell, nüchtern, voller Arbeit und vergänglich. Umso mehr geniesse ich die Momente in denen man an nix denkt beziehungsweise an nix denken muss. Ich verbringe zu viel Zeit in der virtuellen Welt, emails, Facebook, Twitter und co., Ich muss das reduzieren, ich muss viel mehr dieser Momente schaffen, das „echte“ Leben leben, raus gehen, nicht denken und mich ganz diesen Situationen hin geben! Freiräume schaffen, Freiräume in denen es mal nicht um Einsen und Nullen geht, sondern um Freude, Glück und Zufriedenheit. Jeden Tag beschleunigt man von null auf hundert, immer nach „mehr“ strebend, höher, weiter, schneller, zerfressen vom Ehrgeiz und der zwanghaften Sucht sich irgendwie wiedereinmal selbst zu verwirklichen, ohne daran wirklich Freude zu haben. „back to the roots“ soll das Motto für die Zukunft heißen. Es geht nicht immer nur um iPhone, iPad und den ganzen anderen Kram… Es gibt so viel zu erleben!!! Ich habe diesen Nachmittag so wahnsinnig genossen, er hat mir Kraft gegeben und auch ein Stück Lebensfreude…

 

© Hochzeitsfotograf aus Leipzig Marcel Schneeberg

Daniela Schleich - 13. März 2012 - 22:09

toller beitrag, bin begeistert.
auf die „roots“ ;)
lg dani

Deine Email Adresse wird niemals veröffentlicht. Required fields are marked *

*

*